Medienmitteilung zur Lancierung von Landparade

René Ziswiler

18. Aug. 2022

«Landparade» will lokale Produkte fördern

Der Local Food Hub «Landparade» will die Versorgung mit lokal und nachhaltig erzeugten Lebensmitteln verbessern und die Landwirtschaft in ihren Transformationsbemühungen unterstützen. Das Projekt ist eine Initiative von «Gass 1911».


Wachsende ökologische, soziale und ethische Bedenken haben dazu geführt, dass Verbraucherorganisationen, Umweltverbände und politische Entscheidungsträger immer mehr Druck auf Agrar- und Lebensmittelunternehmen ausüben, sich mit ihren Lieferketten zu befassen. Die Stakeholder fordern, dass die Unternehmensverantwortung über die Produktqualität hinausgeht und sich auf Bereiche wie Gesundheit, ökologische Nachhaltigkeit, regionale Beschaffung oder der Kreislaufwirtschaft erstreckt. René Ziswiler, Projektleiter von «Landparade»: «In dieser Entwicklung liegt die Chance für lokal und nachhaltig erzeugte Lebensmittel. Der Local Food Hub will dieses Potential erschliessen und sich als bedeutender analoger und digitaler Vertriebskanal etablieren und so einen entscheidenden Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der lokalen Landwirtschaft und dem verarbeitenden Gewerbe in der Region Sempachersee leisten.»


Ganze Medienmitteilung lesen:


Medienmitteilung Landparade V2
.pdf
Download PDF • 191KB